Gesamt- und Werkausgaben

2016

390,00 €
Preisermäßigung bei Subskription

Begründung der Jury:

Der tschechische Komponist Bohuslav Martinů (1890-1959) gilt als einer der fruchtbarsten und vielseitigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Pünktlich zu seinem 125. Geburtstag sind die ersten beiden Bände einer wissenschaftlich-kritischen Gesamtausgabe erschienen, die der Bärenreiter-Verlag mit rund 100 Bänden  großzügig angelegt hat. Sie fußt auf den akribischen Forschungen des Prager Martinů-Instituts. Die Jury würdigt die hohe wissenschaftliche und verlegerischen Leistung dieser Edition, die Martinůs Werke in allen Fassungen und Bearbeitungen sowie neu entdeckte und bislang unveröffentlichte Kompositionen zugänglich macht.

So enthält die prachtvoll aufgemachte Ausgabe des 1958 in Basel uraufgeführten Oratoriums „The Epic of Gilgamesh“ nicht nur ein ausführliches Vorwort mit Auszügen des Briefwechsels zwischen Martinů und dem Auftragggeber Paul Sacher, sondern auch aussagekräftige Manuskriptseiten und als Fußnoten gedruckte Alternativfassungen verschiedener Passagen. All das ermöglicht einen umfassenden Einblick in den  Enstehungsprozess des Werkes, dessen erste Aufführungen in Basel und bei den Wiener Festwochen zu den
größten Erfolgen des Komponisten gehörten.

2015

1.032,00 €
Preisermäßigung bei Subskription

Begründung der Jury

Während Rossinis zweitletzte Oper in Ländern außerhalb Frankreichs wenig bekannt ist, war sie nach der Uraufführung 1828 lange ein Repertoirestück an der Pariser Oper – trotz ihres komischen Librettos von Eugène Scribe, das an der Opéra eigentlich keinen Platz hatte. Es war bekannt, dass Rossini für sein einziges auf Französisch komponiertes Musiktheater Material aus der Krönungsoper Il viaggio a Reims wiederverwertet hatte. Doch die fehlerhafte Ausgabe von Eugène Troupenas aus dem Uraufführungsjahr hatte Substanz und Proportionen so verwässert, dass die musikdramatischen Qualitäten dieses „Spätwerks“ kaum angemessen zur Geltung kamen. Im Rahmen der von Philip Gossett betreuten Auswahledition der Rossini-Werke bei Bärenreiter hat Damien Colas jetzt die fällige Rekonstruktion des ursprünglichen Materials in einer aufwändigen Neuausgabe vorgelegt, die bereits 2011 vom Zürcher Opernhaus auf ihre Bühnentauglichkeit erprobt wurde. Nach zeitgenössischen Quellen (autograf sind nur Fragmente überliefert) wurde die Partitur korrigiert und um wiederaufgefundene Partien ergänzt; Skizzen und Varianten sind im Anhang publiziert. Ein ausführlicher Kommentarband rundet das wissenschaftliche Großunternehmen ab.

2014

391,00 €
Preisermäßigung bei Fortsetzungsbezug

Begründung der Jury

Der vorliegende erste Band der neuen Reihe OPERA zeichnet sich durch eine hohe wissenschaftliche wie verlegerische Leistung aus. Dem Notentext, in bester Bärenreiter-Qualität hervorragend wiedergegeben, ist ein (englisches, deutsches und italienisches) Vorwort vorangestellt, in dem die historischen und ästhetisch höchst bemerkenswerten Belange dieser heute nur noch dem Titel nach bekannten Oper ausführlich erläutert werden. Außerdem wird schlüssig begründet, warum eine kritische Ausgabe des (bislang ungedruckten) Werkes von Wichtigkeit für Wissenschaft und Kulturbetrieb ist. Besonders hervorzuheben sind die auf einem (4,2 GB starken) USB-Stick beigefügten elektronischen Zusätze, die in Form der mittlerweile mehrfach ausgezeichneten Edirom open source music edition (systemübergreifend) präsentiert werden. Darin sind vielfältige, erhellende Kommentare enthalten, vor allem aber werden sämtliche verfügbaren relevanten Quellen in übersichtlicher und variantenreicher Form zugänglich gemacht, darunter die autographe Partitur, die Dirigierpartitur, das gedruckte Libretto und vieles mehr. Eine editionstechnisch bedeutende und innovative Ausgabe, die die Jury einhellig für preiswürdig hält.

2013

249,00 €
Preisermäßigung bei Subskription

Begründung der Jury

Einer der wichtigsten Opernkomponisten des 17. Jahrhunderts wird endlich in wissenschaftlich verlässlichen Ausgaben zugänglich gemacht. Die hervorragende Ausstattung des ersten Bandes macht neugierig auf die weiteren Ausgaben!

2012

331,00 €
Preisermäßigung bei Subskription

Begründung der Jury

Eine längst überfällige Ausgabe und gerade für die praktische Aufführung besonders zu loben. Sorgfältig editiertes, gut lesbares Material mit wichtigen Quellenangaben in der Dirigentenpartitur. Eine ungewöhnlich gute Publikation des Werkes.

2010

472,00 €
Preisermäßigung bei Subskription

Begründung der Jury

Die hervorragend gebundene und broschierte Notenausgabe ist sowohl für die Praxis als auch für die Wissenschaft von großem Nutzen. Der wertige Einband und der gute Druck runden die gute verlegerische Leistung ab. Hervorzuheben ist zudem, dass mit dieser Notenausgabe die Chance besteht, eine neue Aufmerksamkeit auf die französische Oper, eine wichtige Werkgattung des 19. Jahrhunderts, zu lenken.

2008

421,00 €
Preisermäßigung bei Subskription

Begründung der Jury

Die vorliegende Ausgabe besticht durch ihren Detailreichtum in der graphischen Gestaltung. Erstmals sind die Kopisten des Komponisten in dieser Ausführlichkeit und Sorgfalt aufgeführt. Eine editorische Leistung, die mit dem Musikeditionspreis belohnt wird.

2004

Franz Schubert:
Neue Ausgabe sämtlicher Werke

Herausgegeben von der Internationalen Schubert-Gesellschaft
www.schubert-ausgabe.de



Begründung der Jury

Der Preis würdigt die besondere Aufmachung dieses Werkes im speziellen wie auch der Schubert-Gesamtausgabe. Die Ausgabe ist ein herausragendes Beispiel drucktechnischer Qualität wie verlegerischer Sorgfalt.

1997

111,00 €
Preisermäßigung bei Subskription