Saßmannshaus, Egon / Sassmannshaus, Kurt
Früher Anfang auf der Bratsche, Band 2
Eine Bratschenschule für Kinder
Editionsnummer
BA 9682
ISMN
9790006536368
Band / Reihe
Bärenreiters Saßmannshaus
Besetzung des Werkes
Viola
Sprache(n) des Textteils
Deutsch
Produktart
Spielpartitur
Besetzung
Viola
Bemerkungen
Seit 2008 komplett neu gestaltete Ausgabe, ersetzt BA 6619
Erscheinungsform
Geheftet
Seitenanzahl / Format
64 S. - 30,0 x 23,0 cm
Der zweite, mit farbigen Illustrationen und anschaulichen Griffbildern versehene Band bietet neben bekannten Kinder- und Volksliedern auch zweistimmige klassische Spielstücke, die die Lesefähigkeit der Schüler erweitern helfen. Erlernt werden punktierte Noten, Sechzehntel und erste Doppelgriffe sowie die hohe und tiefe Fingerstellung im Wechsel.
Bahnbrechend ist das Heft aufgrund der frühen Einführung in das Lagenspiel: Durch die Kombination verschiedener Griffblöcke als Grundbausteine jeglicher Tonleitertechnik lassen sich ohne Verwendung leerer Saiten Dur- und Moll-Tonleitern in allen Lagen spielen, und dies oftmals schon im ersten Unterrichtsjahr!
Auf dieser Basis können auch die bereits bekannten und geübten Kinderlieder einfach in andere Tonarten und höhere Lagen transponiert werden. Zusammen mit ersten Übungen zum Lagenwechsel wird so die Grundlage für eine frühe virtuose Spieltechnik gelegt – ein großer Vorteil gegenüber vielen anderen Lehrmethoden.


Der Autor
Die 1976 von Egon Saßmannshaus, einem der erfahrensten und namhaftesten Violinpädagogen in Deutschland, veröffentlichte Schule Früher Anfang auf der Bratsche (Das Standardwerk für junge Streicher) entwickelte sich rasch zur beliebtesten und meistverkauften Schule für Anfänger des Violaspiels im deutschsprachigen Raum.

„Der Saßmannshaus“ ist eine der gründlichsten und bestdurchdachten Bratschenschulen für Anfänger weltweit.

Englische Sprachversion dieses Heftes: BA 9687
If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
15,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare
Empfehlungen