Brahms, Johannes
Klavierstücke op. 118
Editionsnummer
BA 9630
ISMN
9790006536993
Band / Reihe
BÄRENREITER URTEXT
Herausgeber
Köhn, Christian
Besetzung des Werkes
Klavier
Sprache(n) des Textteils
Deutsch, Englisch
Produktart
Spielpartitur, Urtextausgabe
Besetzung
Klavier
Erscheinungsform
Geheftet
Seitenanzahl / Format
XI, 25 S. - 31,0 x 24,3 cm
Die Klavierstücke op. 116 bis 119 entstanden 1892/93 und sind die letzten Sammlungen, die Brahms dem Instrument gewidmet hat. Kompositorisch bemerkenswert ist hier vor allem die Hinwendung zur „kleinen Form“, die einhergeht mit einer gegenüber dem früheren Schaffen nochmaligen Steigerung des musikalischen Ausdrucks. Clara Schumann, die wohl heimliche Widmungsträgerin der Klavierstücke, schrieb im November 1892 in ihr Tagebuch: „eine wahre Quelle von Genuß , Alles, Poesie, Leidenschaft, Schwärmerei, Innigkeit, voll der wunderbarsten Klangeffekte […] In diesen Stücken fühle ich endlich wieder musikalisches Leben in meine Seele ziehen und spiele wieder mit wahrer Hingebung.“
Die sechs Klavierstücke op. 118 – vier Intermezzi, eine Ballade und eine Romanze – entstanden im Sommer 1893 im österreichischen Bad Ischl, wo Brahms im Jahr zuvor auch die beiden Sammlungen der Fantasien op. 116 (BA 9628) und der Drei Fantasien op. 117 (BA 9629) komponiert hatte. Wiederum war es Clara Schumann, die die von ihr als „Schätze“ begrüßten Stücke ausprobieren durfte: „in kleinstem Rahmen“ habe er, Brahms, „eine Fülle von Empfindung“ zum Ausdruck gebracht. Tatsächlich entfaltet die viel gespielte Sammlung der Klavierstücke op. 118 kaleidoskopartig den musikalischen Kosmos des Komponisten in konzentrierter Form.

- Kritisch-praktische Urtext-Edition
- Zuverlässig edierter Notentext unter Heranziehung aller verfügbaren Quellen
- Lesefreundliches Layout mit praktischen Wendestellen
- Ideal geeignet für den fortgeschrittenen Musikunterricht
- Mit Fingersätzen
- Informative Einleitung (engl. / dt.)
- Bärenreiter-Urtext-Qualität

Der Herausgeber
Christian Köhn lehrt an der Musikhochschule Detmold. Einer seiner künstlerischen Schwerpunkte liegt auf dem Klavierwerk von Johannes Brahms. Mit seiner Duo-Partnerin Silke-Thora Matthies wurde er u.a. Preisträger beim ARD Musikwettbewerb in München und spielte mit ihr die weltweit erste Gesamtaufnahme sämtlicher Werke für Klavierduo von Johannes Brahms ein. Für Bärenreiter hat er neben den Serenaden op. 11 und 16 für Klavier zu vier Händen (BA 6570/BA 6571) bereits auch zahlreiche Werke für Klavier solo von Johannes Brahms herausgegeben.

If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
8,25 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare
Empfehlungen