Joachim, Joseph
Fantasie über Ungarische Motive (1850) / Fantasie über Irische [Schottische] Motive (1852) für Violine und Orchester
Editionsnummer
BA 7898-90
ISMN
9790006566020
Band / Reihe
BÄRENREITER URTEXT
Herausgeber
Uhde, Katharina
Bearbeiter
Schelhaas, Martin
Sprache(n) des Textteils
Deutsch, Englisch
Produktart
Klavierauszug, Stimme, Urtextausgabe
Besetzung
Violine solo, Klavier
Erscheinungsform
Geheftet
Seitenanzahl / Format
XVI, 41/18 S. - 31,0 x 24,3 cm
Joseph Joachims „Fantasien über ungarische und irische [schottische] Motive“ stellen seinen ersten ernsthaften Versuch dar, virtuose Musik für Violine mit Orchesterbegleitung zu komponieren. Zum einen strebte er danach, populäre Werke zu schaffen, zum anderen wollte er seine Weltgewandheit unter Beweis stellen. Der junge jüdisch-ungarische Musiker verbrachte viele Sommer in England. Dem englischen Publikum vertraute Melodien vorzuspielen, kam hervorragend an. Die Aufführung der „Fantasie über ungarische Themen“ in deutschen Städten entsprach der Selbstinszenierung des Komponisten als ‚ungarischer Knabe‘, wie ihn Mendelssohn humorvoll nannte. Joachim wusste wohl, dass der „style hongrois“ in den europäischen Hauptstädten sehr in Mode war.
If you can read this something went wrong
26,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare
Empfehlungen