Händel, Georg Friedrich
Apollo e Dafne ("La terra è liberata") HWV 122
Cantata
- Praxisorientierter, gut spielbarer Klavierauszug (ital.)
- Urtextausgabe auf Grundlage der „Hallischen Händel-Ausgabe“
- Mit wörtlicher deutscher und englischer Übersetzung
Editionsnummer
BA 4104-90
ISMN
9790006568222
Herausgeber
Marx, Hans Joachim
Bearbeiter
Sokolowski, Christopher
Sprache(n) des Werkes
Italienisch
Sprache(n) des Textteils
Deutsch, Englisch
Produktart
Klavierauszug vokal, Urtextausgabe
Erscheinungsform
Geheftet
Seitenanzahl / Format
XIII, 48 S. - 27,0 x 19,0 cm
Die Episode aus Ovids „Metamorphosen“ um die Nymphe Daphne, die sich gegen die Zudringlichkeiten des Gottes Apollon nur zur Wehr setzen kann, indem sie sich in einen Lorbeerbaum verwandelt, woraufhin der erschütterte Gott zur Erinnerung aus den Lorbeerblättern einen Kranz flicht, hat nicht nur zahlreiche bildende Künstler zu Meisterwerken inspiriert (z. B. Gian Lorenzo Bernini mit seiner berühmten Marmorskulptur in der Galleria Borghese in Rom), sondern auch viele Komponisten zu einer Vertonung angeregt, so auch den jungen Georg Friedrich Händel mit seiner groß angelegten dramatischen Kantate „Apollo e Dafne“. Der Komponist begann die Arbeit an diesem Werk kurz vor seiner Abreise aus Italien 1709 und vollendete es höchstwahrscheinlich im Folgejahr in Hannover.

Bei Bärenreiter erscheint nun der Klavierauszug (ital.) zu dieser opernhaften Kantate, die beispielsweise mit der von der Solo-Oboe begleiteten Arie „Felicissima quest’alma“ (Dafne) oder der berührenden Klage Apollons „Cara pianta“ wahre Höhepunkte enthält.
If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
12,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare