Szathmáry, Zsigmond
DIES IRAE für Orgel und Schlagzeug
- Anspruchsvolle Neue Musik für Orgel und Schlagzeug inkl. Sirene
- Mittelalterlicher Topos in neuem Klanggewand
- Musikalische Erinnerungsverarbeitung
Editionsnummer
BA 11258
ISMN
9790006568932
Band / Reihe
Organova 14
Herausgeber
Szathmáry, Zsigmond
Besetzung des Werkes
Orgel, Schlagzeug
Sprache(n) des Textteils
Deutsch, Englisch
Produktart
Spielpartitur
Besetzung
Orgel, Schlagzeug
Erscheinungsform
Geheftet
Seitenanzahl / Format
25 S. - 24,0 x 30,3 cm
„Dies irae“ für Orgel und Schlagzeug von Zsigmond Szathmáry induziert durch seine avancierte Klanglichkeit eine immense Wirkung auf die Zuhörer; das Werk stellt entsprechend hohe Anforderungen an die Interpreten.

Die 17-zeilige, vom Jüngsten Gericht handelnde Sequenz „Dies irae, dies illa, solvet saeclum in favilla“ (d. h. „Tag des Zornes, jener Tag, auflösen wird er das All in Staub“) ist der emotionale Höhepunkt der lateinischen Totenmesse. Im Kommentar zu seinem Werk beschreibt der Komponist seine Kindheitserinnerungen an den Zweiten Weltkrieg: „Angst, Bunker, fade Kümmelsuppe und das Sirenengeheul“. Letzteres kommt sogar im Stück zur Anwendung.
If you can read this something went wrong
24,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare