Schumann, Clara
Drei Romanzen für Violine und Klavier op. 22
- Wegweisende Urtextausgabe mit bisher nie beigezogenen Primärquellen
- Mit Vorwort (dt./engl.), Kritischem Bericht und ausführlichem „Performing Practice Commentary”(engl.)
- Mit zwei separaten Violinstimmen: Urtextstimme und historisch-aufführungspraktisch annotierte Stimme (beide mit Wasielewskis Alternativfassung von Nr. 1 im Anhang)
Editionsnummer
BA 10947
ISMN
9790006569960
Band / Reihe
BÄRENREITER URTEXT
Herausgeber
Ross, Jacqueline
Besetzung des Werkes
Violine, Klavier
Sprache(n) des Textteils
Englisch, Deutsch
Produktart
Spielpartitur, Stimme (2), Urtextausgabe
Besetzung
Violine, Klavier
Erscheinungsform
Geheftet
Seitenanzahl / Format
IX, 27/8/8 S. - 31,0 x 24,3 cm
Die „Romanzen“ op. 22 gehören zu Clara Schumanns beliebtesten Kammermusikwerken. Sie sind für die Aufführungspraxis von besonderer Bedeutung aufgrund der von Schumann, Joseph Joachim und Wilhelm Joseph von Wasielewski überlieferten Fingersätze, Strich- und Phrasierungsbezeichnungen.

Schumann war für die Arbeit an op. 22 mit diesen zwei herausragenden Geigern des 19. Jahrhunderts in Kontakt. Mit Wasielewski erarbeitete die Komponistin eine frühe Fassung der Romanze Nr. 1, während Joachim an einer späteren kompletten Fassung und der Drucklegung der Erstausgabe beteiligt war.

Jacqueline Ross’ kritische Ausgabe zieht erstmals neben dem Erstdruck auch die zahlreichen Manuskriptquellen zu diesem Werk heran: darunter eine Arbeitshandschrift Schumanns, die Präsentationsautographe für Wasielewski und Joachim, und Kopistenstimmen aus dem Besitz der zwei Geiger.

Mit zwei separaten Stimmen für die Violine kann diese Edition als reine Urtextausgabe benutzt werden, oder auch in Kombination mit dem „Performing Practice Commentary“ als von der Violin- und Klaviertechnik des 19. Jahrhunderts informierte Ausgabe.
If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
19,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare