Saint-Saëns, Camille
Danse macabre op. 40
Transkription für Violine und Klavier vom Komponisten
- Eines der beliebtesten Werke von Camille Saint-Saëns
- Kritische Vorabausgabe der Saint-Saëns-Werkausgabe, Œuvres pour violon et piano. 1. Sonates (BA 10304)
- Mit ausführlichem Vorwort (dt./engl./frz.) und Kritischem Bericht (engl.)
Editionsnummer
BA 10941
ISMN
9790006569700
Band / Reihe
BÄRENREITER URTEXT
Herausgeber
Drèze, Céline
Sprache(n) des Textteils
Französisch, Englisch, Deutsch
Produktart
Spielpartitur, Stimme (1), Urtextausgabe
Besetzung
Violine, Klavier
Erscheinungsform
Geheftet
Seitenanzahl / Format
IX, 21/7 S. - 31,0 x 24,3 cm
In seiner symphonischen Dichtung „Danse macabre“ verarbeitet Saint-Saëns ein bereits in einem Lied vertontes Gedicht von Henri Cazalis, worin der Teufel mit seiner Geige die Toten zum Erwachen bringt. Obwohl das Orchesterwerk bei seinen ersten Aufführungen auf wenig Enthusiasmus, ja gar Ablehnung stieß, wurde das Werk in den Jahren darauf überaus populär und international bekannt. Von unzähligen späteren Bearbeitungen und Variationen (u. a. von Franz Liszt) hebt sich Saint-Saëns eigenhändige Fassung für Violine und Klavier als besonders gelungen hervor.

Céline Drèzes Vorabausgabe zu einem künftigen Band der Saint-Saëns- Werkausgabe stellt die erste moderne kritische Ausgabe dieses so berühmten Werks dar. Diese Urtext-Ausgabe stützt sich auf den Erstdruck dieser Fassung von 1877, deren zahlreiche Fehler und Unklarheiten auf Basis von Saint-Saëns’ Autograph behoben werden konnten.
If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
13,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare