Saint-Saëns, Camille
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello Nr. 2 G-Dur op. 153
- Erste wissenschaftlich-kritische Ausgabe dieser französischen Meisterwerke
- Mit der Originalfassung des letzten Satzes aus dem Streichquartett Nr. 2
- Bärenreiter Urtext auf Basis der Reihe „Camille Saint-Saëns OEuvres instrumentales complètes“
Editionsnummer
BA 10928
ISMN
9790006566242
Band / Reihe
BÄRENREITER URTEXT
Herausgeber
Guilloux, Fabien
Produktart
Stimmensatz, Urtextausgabe
Besetzung
1. Violine, 2. Violine, Viola, Cello
Erscheinungsform
in Mappe
Seitenanzahl / Format
19/15/16/14 S. - 31,0 x 24,3 cm
Ludwig van Beethovens übermächtiger Schatten ließ viele nachfolgende Komponisten zögern, sich an die Komposition von Streichquartetten heranzuwagen. Saint-Saëns war hier keine Ausnahme und schrieb seine beiden Beiträge zu diesem Genre erst 1899 und 1918 im Gewand des Klassizismus. Form und Stil beziehen sich auf die Ästhetik französischer Quartette des frühen 19. Jahrhunderts und die jenes anderen Giganten im Reich der Streichquartette: Joseph Haydn. Saint-Saëns‘ Streichquartette erscheinen hier zum ersten Mal in einer wissenschaftlich-kritischen Ausgabe, die, ebenfalls erstmalig, die originale Fassung des letzten Satzes aus dem Streichquartett Nr. 2 in Partitur und Stimmen enthält. Eine informative Einleitung befindet sich in der Studienpartitur und vervollständigt diese Edition bedeutender französischer Kammermusik, die auf dem Urtext der Reihe „Camille Saint-Saëns: OEuvres instrumentales complètes“ beruht.
If you can read this something went wrong
34,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare
Empfehlungen