Couperin, François
Pièces de clavecin. Second livre (1717) für Cembalo
mit 8 Préludes und 1 Allemande aus "L'Art de toucher le clavecin" (1716–1717)
Editionsnummer
BA 10845
ISMN
9790006505623
Band / Reihe
BÄRENREITER URTEXT
Herausgeber
Herlin, Denis
Sprache(n) des Textteils
Französisch, Englisch
Produktart
Spielpartitur, Sammelband, Urtextausgabe
Besetzung
Cembalo
Erscheinungsform
Kartoniert
Seitenanzahl / Format
XXXVIII, 137 S. - 31,0 x 24,3 cm
"Der französische Musikwissenschaftler Denis Herlin, der das Cembalospiel bei Tastenlegenden wie Kenneth Gilbert und Huguette Dreyfus lernte, hat hier einen Klassiker der Cembaloliteratur noch einmal vorbildlich ediert. Der erste Band von François Couperins „Pièces de clavecin“ wurde schon von den Zeitgenossen des Jahres 1713 als Reform einer Gattung verstanden, die sich vorher meist an der Tanzmusik orientierte. Couperin dagegen vertraute dem Instrument ganz freie Formen in der Nähe des Charakterstücks an und versah sie mit poetischen, bis heute nicht restlos zu entschlüsselnden Titeln (das beigefügte Glossar versucht sein Bestes). Im ausführlichen Vorwort, dem man neben der französischen und englischen auch eine deutsche Version gewünscht hätte, erläuert Herlin Entstehungsumstände, Struktur, Ornamentierung und berührt auch die Instrumentenfrage. Der Notensatz ist von entzückender Klarheit, wenn auch zuweilen raumsparend eng gehalten. Welche Sorgfalt schon Couperin auf den Stich seiner „Pièces de clavecin“ legte, bezeugen die eingestreuten Faksimiles des Erstdrucks, die dieser Ausgabe einen bibliophilen Touch verleihen."
(Jury des Deutschen Musikeditionspreises 2017 zum ersten Band der Ausgabe )

Nach dem ersten Band der kritischen Neuedition von Couperins „Pièces de clavecin“, der mit dem Deutschen Musikeditionspreis 2017 ausgezeichnet wurde, legt Bärenreiter nun den zweiten, 1717 zuerst erschienenen Band vor. Die reichhaltig ausgestattete Ausgabe enthält im Anhang die acht Préludes und eine Allemande aus Couperins 1716/17 veröffentlichtem Traktat „L’Art de toucher le clavecin“ sowie aufführungspraktische Texte Couperins zu diesen Stücken.
Für die neue Urtextedition wertet Denis Herlin erstmals die zahlreichen und größtenteils von ihm in internationalen Bibliotheken entdeckten Abzüge des Originaldrucks akribisch aus, deren Varianten im Kritischen Bericht detailliert dokumentiert werden.
Die Wahrung wesentlicher Charakteristika des originalen Druckbilds im modernen Notenstich unter weitgehendem Verzicht auf störendes Umblättern innerhalb der Stücke bringt dem modernen Interpreten das besondere Klangbild dieser Musik auf faszinierende Weise nahe. Ein kenntnisreiches Vorwort, Hinweise zur historischen Aufführungspraxis, ein umfangreiches Glossar und Faksimile-Abbildungen runden auch diesen Band der pionierhaften Neuedition ab.

If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
Pressestimmen
“Excellent … The preface is particularly notable, and is so comprehensive that it could stand alone as a scholarly article on the subject … The layout of the music is equally praiseworthy … This absence of page turns is a particularly useful feature of these volumes, and is something that no other modern edition has been able to achieve.”
(Mark Kroll, Early Music America, 22.10.2018)
46,95 €
inkl. USt.
Lieferbarkeitsanzeigelieferbar
Exemplare
Empfehlungen