Drei Pianisten für Wolfgang Amadé

Entscheidung beim Mozartwettbewerb in Salzburg mit Bärenreiter-Sonderpreisen

Heimsieg für die junge Pianistin Elisabeth Waglechner (Foto 2. v. r.) aus Österreich. Sie gewann den 14. Internationalen Mozartwettbewerb Salzburg im Fach Klavier. Den zweiten Preis sprach die renommierte Jury unter Leitung von Pavel Gililov der Koreanerin Su Yeon Kim (2. v. l.) zu, den dritten dem Japaner Yu Nitahara (l.). Alle drei hatten am 11. Februar im feierlichen Finale im Großen Saal des Mozarteums eins der Klavierkonzerte von Wolfgang Amadeus Mozart gespielt. Der Bärenreiter-Verlag stiftete wieder einen Sonderpreis für alle drei Finalisten. Ulrike Schermuly (r.) überreichte ihnen jeweils einen großzügigen Notengutschein.

Auch der Wettbewerb im Fach Horn ist entschieden. Siegerin ist die südkoreanische Hornistin Haeree Yoo. Den zweiten Preis vergab die Jury an den Österreicher Daniel Loipold, den dritten an den Spanier Adrián Díaz Martínez. Alle drei Gewinner bekamen ebenfalls den „Bärenreiter Urtext-Preis“.