Klavierkunst im Zeichen Beethoven

Bärenreiter Urtext-Preise beim Beethoven Competition in Bonn

Großes Finale in Bonn. Drei Finalisten hatten sich für das Abschlusskonzert des International Telekom Beethoven Competition am 10. Dezember in Bonn qualifiziert, und es wurde eine großartige Demonstration von Klavierkunst. Am Ende stand der glückliche Sieger fest: Der Italiener Alberto Ferro (Foto 2. v. l.) hatte die Jury unter Leitung von Pavel Gililov und das Publikum mit seinem Vortrag von Beethovens 4. Klavierkonzert am meisten überzeugt. Es spielte das Beethoven Orchester Bonn unter seinem Leiter Dirk Kaftan. Der zweite Preis ging an Tomoki Kitamura (3. v. l.) aus Japan, der dritte an die Koreanerin Ho Jeong Lee (4. v. l.). Johannes Mundry überreichte den drei Finalisten im Auftrag des Bärenreiter-Verlags Bärenreiter Urtext-Preise, Notengutscheine im Gesamtwert von 2.000 Euro. Ganz links im Bild Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG. (Foto: Dan Hannen)