Andrea Lorenzo Scartazzini in Jena

Neues Werk zum Mahler-Zyklus

Andrea Lorenzo Scartazzini begleitet über mehrere Jahre die Konzerte eines Mahler-Zyklus der Jenaer Philharmonie mit jeweils einem eigenen Werk. Nach „Torso“ wird am 26. Mai 2019 in Jena der zweite Teil – „Epitaph“ – in Verbindung mit Mahlers Symphonie Nr. 2 unter Leitung von Simon Gaudenz uraufgeführt.

Wie schon der erste Teil knüpft auch „Epitaph“ an einen lyrischen Text von Rainer Maria Rilke an. Es ist ein Memento mori, an dessen Schluss der Chor die Verse rezitiert: „Denn wir sind nur die Schale und das Blatt. / Der große Tod, den jeder in sich hat, / das ist die Frucht, um die sich alles dreht.“ (Foto: Janis Huber)

Weitere Informationen zu Andrea Lorenzo Scartazzini