Camille Saint-Saëns (1835–1921)

Œuvres instrumentales complètes

Herausgegeben von Michael Stegemann

Das kompositorische Œuvre, das Saint-Saëns in seinem langen Leben (1835-1921) schuf, umfasst neben Opern und Bühnenmusiken, Oratorien und kleineren Kirchenwerken, Kantaten, weltlichen Chorwerken und Liedern rund 325 Instrumentalwerke.

Von diesen gehören „Le Carnaval des animaux“, die dritte, sogenannte „Orgel-Symphonie“, die symphonische Dichtung „Danse macabre“, viele der Konzerte und Konzertstücke für Klavier, Violine und Violoncello sowie etliche Werke für Kammermusik zum Repertoire der Orchester, Ensembles und Solisten weltweit und bestätigen Saint-Saëns’ Rang unter den großen Komponisten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Die meisten Werke wurden seit ihren (oft fehlerhaften) Erstausgaben nicht mehr neu ediert, und mehrere Dutzend Kompositionen liegen überhaupt nur in Manuskriptform vor. In der Gesamtausgabe der Instrumentalwerke von Camille Saint-Saëns werden diese Werke erstmals als Ganzes erschlossen und in vier Serien mit insgesamt 36 Bänden veröffentlicht.

Editionsplan

I. Œuvres symphoniques
II. Œuvres concertantes
III. Musique de chambre
IV. Œuvres pour piano, orgue et harmonium

Hinweise zur Subskription

Gesamt- oder Teilsubskription einzelner Serien zum reduzierten Preis möglich. Die Bände können auch einzeln bezogen werden.

Jeder Band enthält ein aus führliches Vorwort (frz./engl./ dt.) und einen Kritischen Bericht (frz. oder engl.).

Format 25,5 x 32,5 cm, Leinen

Bärenreiter wird auf der Grundlage dieser Kritischen Edition Aufführungsmaterial veröffentlichen.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Kundenbetreuer.