Missa Popularis

Diese Messe kann von Frauenstimmen (SSA) oder von einem gemischten Chor (SSATB) gesungen werden. Als Begleitung sind ein Streichquartett oder ein Streichorchester möglich. Die „Missa Popularis“ ist bisher eines der erfolgreichsten Werke Mårten Janssons. Seit ihrer Uraufführung wurde sie bereits in vier Ländern aufgeführt.

Die Messe wurde vom Skowronki Mädchenchor in Auftrag gegeben und am 25. April 2015 unter der Leitung von Alicja Szeluga in Posen erstmals öffentlich gesungen. Während einer Konzerttournee wurde im Dezember desselben Jahres das „Gloria“ in der New Yorker Carnegie Hall von diesem polnischen Mädchenchor uraufgeführt.

Die deutsche Erstaufführung, gleichzeitig die erste Aufführung mit Streichorchester, fand am 15. Mai 2016 im Kölner Dom statt. Während der Pfingstmesse sang der 100 Stimmen starke „Mädchenchor am Kölner Dom“ unter Leitung von Oliver Sperling. Eine Woche später sang der Mädchenchor die „Missa Popularis“ beim Festival „Musica Sacra Nova“ in der Abtei Brauweiler (Rheinland).

Wenige Tage später erfolgte die englische Erstaufführung, gleichzeitig die Uraufführung mit gemischtem Chor in London. Es sang der Chor „Chantage“ unter Leitung von James Davey. Die schwedische Erstaufführung schließlich fand am 4. Juni 2016 in der Kirche von Skeda unter Leitung von Hans Lundgren statt.

24,95 €
Mengenpreis möglich

13,95 €

16,95 €