Dvorák, Antonín
String Quartet no. 10 E-flat major op. 51
- Nach vielen Jahrzehnten die neue, kritische Edition eines bedeutenden Werkes von Dvorák
- Mit einer hörbaren Änderung im 4. Satz
- Frühfassungen (Schluss des 2. Satzes „Dumka“ und der 3. Satz „Romanze“) im Anhang
Date of publication
03/2019
Edition no.
TP 523
ISMN
9790260108561
Volume / Series
BÄRENREITER URTEXT
Editor
Schick, Hartmut
Language(s) of text
German, Czech, English
Product format
Study score, Urtext edition
Comments
replaces H 1599
Binding
Paperback
Als Antonín Dvorák Ende 1878 sein zehntes Streichquartett zu komponieren begann, war noch keines seiner Quartette aufgeführt worden. Das neue, bewusst im „slawischen“ Stil geschriebene Werk setzte sich jedoch bald international durch und zählt bis heute zu seinen beliebtesten Streichquartetten.

Der namhafte Dvorák-Forscher Hartmut Schick hat für die Edition alle zugänglichen Quellen herangezogen, insbesondere die gedruckte Partitur (Simrock) und das Autograph. Nach vielen Jahrzehnten erscheint so dieses bedeutende Werk nunmehr in einer aktuellen Urtext-Edition. Gegenüber der alten Supraphon-Ausgabe (1955) zeichnet sie sich durch einen detaillierten kritischen Bericht (engl.) sowie durch die im Anhang edierten Frühfassungen der Mittelsätze aus.

Die Ausgabe enthält ein Vorwort (dt./tsch./engl.) des Herausgebers.
ca. 12.95 €
incl. VAT
LieferbarkeitsanzeigeIn preparation