Handbuch Aufführungspraxis Sologesang
- Über vier Jahrhunderte vokale Aufführungspraxis in kompakter Darstellung
- Einführung in die historischen Fragen als Grundlage für die eigenen künstlerischen Entscheidungen heute
- Mit zahlreichen Quellenzitaten und Notenbeispielen
Date of publication
06/2019
Edition no.
BVK 2345
ISBN
9783761823453
Editor
Seedorf, Thomas
Language(s) of work
German
Product format
Book
Binding
Hardback
Pages / Format
ca. 496 S.
Wie singt man eigentlich ein Lautenlied von John Dowland? Wo ist ein Portamento angebracht? Was bedeutet »cercar della nota«? Darf man Schubert-Lieder verzieren? Und wieviel Spielraum haben Interpreten/-innen in Vokalwerken der Neuen Musik? Das Handbuch gibt Antworten auf diese und viele andere Fragen.

Gegliedert nach Jahrhunderten, stellt es die Vokalpraxis von ca. 1600 bis zur Gegenwart vor: In systematischer Weise erschließt es zunächst Aspekte wie Stimmtypen, Gesangsästhetik, historische Aussprache, Ornamentik und Deklamation – stets mit Bezug auf die zeitgenössischen Quellen. Darauf folgen kommentierte Beispiele aus den verschiedenen Gattungen der jeweiligen Zeit, die das Spektrum vokaler Gestaltungsmöglichkeiten verdeutlichen und so dem heutigen Interpreten die Grundlagen für die eigenen künstlerischen Entscheidungen an die Hand geben.

Das Handbuch wendet sich ebenso an Sänger und Gesangspädagogen wie an alle, die sich für Historische Aufführungspraxis interessieren.

Der Herausgeber
Thomas Seedorf lehrt seit 2006 als Professor für Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören u. a. Aufführungspraxis und Interpretationsgeschichte der Musik sowie insbesondere die Theorie und Geschichte des Kunstgesangs. Für MGG Online betreut er als Fachbeirat die Artikel über Vokalsolisten.

Die Autoren
Angelika Luz, Christina Richter-Ibáñez, Florian Bassani, Klaus Miehling, Livio Marcaletti, Laura Moeckli, Martin Günther, Thomas Seedorf
ca. 69.00 €
incl. VAT
LieferbarkeitsanzeigeIn preparation