Moosbauer, Bernhard
Antonio Vivaldi. Die Vier Jahreszeiten
Edition no.
BVK 1583
ISBN
9783761815830
Volume / Series
Bärenreiter Werkeinführungen
Language(s) of work
German
Product format
Book
Binding
Paperback
Pages / Format
158 S. - 19,0 x 12,5 cm
Der Name Antonio Vivaldi steht im allgemeinen Bewusstsein als Synonym für die venezianische Musik schlechthin. Venedig, Vivaldi, die „Vier Jahreszeiten“ – diese drei Begriffe bilden gleichsam eine Assoziationskette, und verantwortlich dafür sind die weithin bekannten Jahreszeitenkonzerte „Le quattro stagioni“, deren Beliebtheit auch durch eine mittlerweile unüberschaubar gewordene Anzahl von Aufführungen und Einspielungen aufrecht erhalten wird.

Dass das Thema „Jahreszeiten“ in der Geschichte der Musik bis zu Vivaldis Komposition eine eher untergeordnete Rolle gespielt hatte, gehört zu den historisch-kulturellen Hintergründen, die uns heute nicht mehr gegenwärtig sind. Vivaldi betrat also Neuland und setzte, seinen kompositorischen Ansprüchen folgend, auch hier selbstverständlich hohe Maßstäbe. In den vier Konzerten demonstriert Vivaldi das ganze Spektrum seiner Kunst: Von heiterer Gelassenheit bis hin zur unbändigen Wildheit in der Affektdarstellung, immer mit dem Ziel der musikalischen Abbildung von Phänomenen in der Natur.

Das vorliegende Buch lädt ein, sich auf die Spur des Entstehungsprozesses zu setzen, sich Einblicke in die musikalische Kunstfertigkeit und Eigenart der Konzerte zu verschaffen und der bis heute ungebrochenen Faszination der „Quattro stagioni“ näher zu kommen.

- Einführung in eines der berühmtesten und bekanntesten Werke der Musikliteratur
- Mit Exkursen in die allgemeine und die Kunstgeschichte Venedigs
- Mit anschaulichen Analysen des Programms aller vier Solokonzerte

Der Autor Bernhard Moosbauer unterrichtete am Musikwissenschaftlichen Institut in Tübingen Historische Satzlehre, arbeitete als Redakteur an einer Edition musikalischer Denkmäler und war Mitarbeiter der Schubertausgabe. Er ist als freiberuflicher Musiker (Barockvioline, -viola, Viola d'amore) und als Konzertorganisator und Dozent für Musik des Barock tätig. Schwerpunkte seiner Tätigkeit als Musikwissenschaftler sind die Bereiche Instrumentalmusik des 17. und 18. Jahrhunderts, Sinfonik und Messkompositionen der Wiener Klassiker. Er ist als Herausgeber von Ensemblemusik (u. a. Corelli, Biber, Vivaldi, Händel) und durch Fachartikel hervorgetreten.

If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
15.95 €
incl. VAT
Lieferbarkeitsanzeigeavailable
Copies
Recommendations