Gluck, Christoph Willibald
Ezio
Dramma per musica in tre atti
Vienna Version
Edition no.
BA 5774-90
ISMN
9790006532780
Volume / Series
BÄRENREITER URTEXT
Editor
Buschmeier, Gabriele
Arranger
Wiechert, Wolfgang
Product format
Vocal score, Urtext edition
Binding
Paperback
Pages / Format
XIX, 266 S. - 27,0 x 19,0 cm
„Ezio“ basiert auf einem Libretto von Pietro Metastasio, das zunächst von Nicola Porpora (1728), dann – unter vielen anderen – von Georg Friedrich Händel (1732) und 1750 von Christoph Willibald Gluck vertont wurde. Die Wiener Fassung, die am 26. Dezember 1763 am Wiener Burgtheater erstaufgeführt wurde, ist eine völlige Neubearbeitung der originalen Prager Fassung von 1750. Die Wiederbelebung der italienischen Oper und der Umbruch, den die sogenannte Opern-Reform mit sich brachte, machen die Neufassung zu einem echten Reformwerk. Dabei bietet die Wiener Fassung eine Konzentration des Stoffes und gleicht dramaturgische Schwächen der Erstfassung aus. Die Charakterisierung der einzelnen Rollen wird dadurch eindeutiger und gewinnt an Prägnanz. Die Haupthandlung – die Intrige Massimos und der daraus resultierende Sturz Ezios vom gefeierten Helden zum geächteten Verräter sowie die Liebesbeziehung zwischen Ezio und Fulvia – rückt mehr in den Mittelpunkt.

Der Klavierauszug basiert auf der 1992 von Gabriele Buschmeier im Rahmen der Ausgabe „Christoph Willibald Gluck, Sämtliche Werke“ (III/24) vorgelegten Edition der Wiener Fassung des „Ezio“.

- Nach dem Urtext der Gluck-Gesamtausgabe
- Zuverlässiger, praxisorientierter Klavierauszug
- Italienischer Text mit unterlegter sangbaren deutschen Übersetzung
- Ausführliches Vorwort (dt./engl.) der Herausgeberin
If you can read this something went wrong
If you can read this something went wrong
62.00 €
incl. VAT
Lieferbarkeitsanzeigeavailable
Copies