Mozart, Wolfgang Amadeus
Skizzen
98 Blatt Faksimiles und ihre Übertragungen. Kritischer Bericht und Verzeichnisse. Supplement der Neuen Mozart-Ausgabe
Edition no.
BA 4610-01
ISMN
9790006496143
Volume / Series
Wolfgang Amadeus Mozart. Neue Ausgabe sämtlicher Werke (NMA) X/30/3
Editor
Konrad, Ulrich
Product format
Complete edition, Facsimile, Critical commentary, Anthology
Binding
in a case
Pages / Format
XVII, 69/93/98 S. - 34,9 x 27,6 cm
Schon bald nach seinem Tod galt Wolfgang Amadeus Mozart als das Genie, das seine Werke schon vollständig im Kopf hatte und sie lediglich niederschreiben musste. Offensichtlich jedoch verhielt sich die Wahrheit anders, als der Mythos es will. Die Mozart-Forschung geht heute von einer großen Zahl handschriftlicher Skizzen aus, von denen sich lediglich ein Bruchteil erhalten hat. Knapp hundert Skizzenblätter, die von wenigen „Gedankenblitzen” bis zu regel- rechten Skizzenpartituren reichen, sind bekannt. Sie sind nun erstmals in einer wissenschaftlich- kritischen Edition im Rahmen der Neuen Mozart-Ausgabe erschienen. Eine Abgrenzung der „Skizze” von der Reinschriftpartitur ist relativ leicht zu leisten, da Mozart sich einer unverkennbaren „Skizzenschrift” bediente, wie Ulrich Konrad, der Heraus- geber der Kassette, in seinem Kritischen Bericht ausführt. Diese autographen Blätter geben , wie wohl kaum andere Originaldokumente, Aufschluss über den Schaffensprozess Mozarts.

Die Ausgabe mit Mozarts Skizzen wurde als Leinenkassette veröffentlicht: Blatt für Blatt enthält sie im farbgetreuen Faksimile und in einer modernen Umschrift, die ebenfalls durch mehrfarbigen Druck verschiedene Schichten des Kompositionsprozesses sichtbar macht – ein einzigartiges Dokument für die Arbeit Mozarts an seinen Kompositionen.
If you can read this something went wrong
289.00 €
incl. VAT
Price reduction for a subscription
Lieferbarkeitsanzeigeavailable
Copies