Richard Wagner auf die Bühne bringen

Ein Buch über Wagner-Regie

Im dritten Band der Reihe „Diskurs Bayreuth“ geht es um Wagner als Pionier neuartiger Darstellungsweisen. Als „Szenen-Macher“ stehen Regisseure, Dirigenten, Interpreten im Zentrum des Buches. Insbesondere die Festspielleiter aus der Frühzeit der Wagner-Interpretation, erscheinen zuweilen in neuem Licht: Cosima, Siegfried und Winifred Wagner. Heinz Tietjens Arbeit als Regisseur wird genauer porträtiert. Stephan Mösch beleuchtet die Vorgeschichte des „Jahrhundert-Rings“ (1976) von Patrice Chéreau und Pierre Boulez anhand erstmals ausgewerteter Festspielakten ganz neu. Der thematische Bogen spannt sich bis zur Gegenwart: Auch die Protagonisten der neuesten Wagner-Regie liefern spannende Beiträge: Valentin Schwarz, der Regisseur des nun für 2022 geplanten neuen „Rings“, und Tobias Kratzer, der „Tannhäuser“-Regisseur 2019.

Mehr zum Buch