Klänge, die verwandeln

Anselm Grün über die Musik seines Lebens

Anselm Grüns Leidenschaft für die Musik und seine spirituelle und therapeutische Kraft finden in seinem neuen Buch „Meine Musik-Rituale. Wie Musik uns verwandelt“ (Bärenreiter-Verlag 2021, BVK 2600, 157 Seiten, € 19,95) auf faszinierende Weise zusammen. Der Benediktinermönch, spiritueller Begleiter und Autor zahlreicher Bücher mit einer weltweiten Millionenauflage, beschreibt die verwandelnde „Macht“ der Musik, ihre Fähigkeit, uns Mut zu machen, uns zu trösten, ohne uns einzulullen, mit Konflikten produktiv umzugehen, Empathie zu schenken, Freude auszudrücken, Trauer zu bewältigen, Angst loszulassen, aber auch aufzubrechen, aufzustehen und zärtlichen Widerstand zu entwickeln, kurz gesagt: ihre heilende Wirkung.

In knappen, leicht verständlichen Texten schildert Anselm Grün seine Erfahrungen, immer anhand konkreter Werke, nie abstrakt. Vom Gregorianischen Choral über Musik von Bach, Haydn, Mozart, Schubert, Mendelssohn und Brahms bis zu Konstantin Weckers und Reinhard Meys Liedern reichen seine inspirierenden Deutungen.

Eine inspirierende Lektüre für Christen, Zweifler, Nicht-Gläubige, Andersgläubige und natürlich für alle Musikfreunde. (Foto: Julia Martin / Abtei Münsterschwarzach)

Weitere Informationen