Anselm Grün und Gernot Gruber

Bärenreiter-Bücher im Rundfunk

In der Sendung „Treffpunkt Klassik" auf SWR 2 wird am 31. Mai Juni Pater Anselm Grün zu seinem jüngsten Buch „Meine Musik-Rituale. Wie Musik und verwandelt“ befragt. Der Benediktinermönch, spiritueller Begleiter und Autor zahlreicher Bücher mit einer weltweiten Millionenauflage, beschreibt darin die verwandelnde „Macht“ der Musik, ihre Fähigkeit, uns Mut zu machen, uns zu trösten, ohne uns einzulullen, mit Konflikten produktiv umzugehen, Empathie zu schenken, Freude auszudrücken, Trauer zu bewältigen, Angst loszulassen, aber auch aufzubrechen, aufzustehen und zärtlichen Widerstand zu entwickeln, kurz gesagt: ihre heilende Wirkung.

Am 1. Juni 2021 von 22.05 bis 22:45 Uhr stellt Yvonne Petitpierre in einem längeren Feature in der Sendung „Musikszene“ auf Deutschlandfunk Kultur das Buch „Kulturgeschichte der europäischen Musik. Von den Anfängen bis zur Gegenwart“ (Bärenreiter/Metzler) von Gernot Gruber vor. In seinem Opus maximum begibt sich der österreichische Musikhistoriker auf die Suche nach einer europäischen Identität in der ernsten wie in der Unterhaltungsmusik.