Beethoven-Gedenkjahr 2020/2021

Feierlichkeiten in Bonn werden verlängert

Das Beethoven-Jubiläum geht coronabedingt in die Verlängerung. Die Feierlichkeiten in Bonn zu Ehren von Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag werden bis September 2021 weitergeführt. Dies hat der Aufsichtsrat der Beethoven Jubiläums GmbH entschieden. Damit kann sich das kreative Potenzial von „BTHVN2020“ trotz der Einschränkungen durch die Pandemie weiter entfalten. So soll Beethovens 250. Tauftag, der 17. Dezember 2020, nicht das Finale, sondern einen Höhepunkt der Feierlichkeiten des in Bonn geborenen Komponisten markieren. Der Veranstalter hält weiterhin an dem für diesen Tag geplanten Konzert mit Daniel Barenboim und dem West-Eastern Divan Orchester in Anwesenheit des Bundespräsidenten als Schirmherr des Jubiläums fest. Das vielfältige Programm BTHVN2020 steht unter dem Motto „Beethoven neu entdecken“ und umfasst 300 Projekte. Alle aktuellen Informationen unter www.bthvn.de. (Foto: „Unser Ludwig“ aus der Kunstinstallation „Ode an die Freude“ von Ottmar Hörl 2019 auf dem Münsterplatz Bonn (Foto: Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn)