Ausgezeichneter Nachwuchs

Bärenreiter Urtext-Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musziert“

Der 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ ist in digitaler Form zu Ende gegangen. Coronabedingt war ein Wettbewerb in Präsenz in Bremen und Bremerhaven nicht möglich. Vom 20. bis 26. Mai bewerteten die Jurys 1.730 Videos, die von 2.250 für den Bundeswettbewerb qualifizierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Solo- und Duo-Kategorien eingereicht worden waren. Insgesamt wurden 437 erste Preise, 652 zweite Preise und 599 dritte Preise vergeben. Der Bärenreiter-Verlag stiftete wie jedes Jahr Sonderpreise in Form von Notengutscheinen. 83 junge Musikerinnen und Musiker, die in den Solowertungen Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn und Orgel einen ersten Preis mit 24 Punkten erspielt hatten, bekamen diesen „Bärenreiter Urtext-Preis“ als Anerkennung und Anreiz für ihre weitere Ausbildung auf ihren Instrumenten.